Viele sind nicht aufs "Pensionsloch" vorbereitet


Wie das Versicherungsjournal am 07.10.2010 schreibt, ist das Pensionsloch der Österreicher viel größer als es die meisten Bürger annehmen.

Bausparer vor Sparbuch und Lebensversicherung

Die beliebtesten Sparformen der Österreicher bleiben Bausparvertrag und Sparbuch. 55 Prozent zahlen jeden Monat in ihren Bausparer ein. 48 Prozent legen monatlich einen gleichbleibenden Betrag auf ihr Sparbuch.

Mit 40 Prozent liegt die Lebensversicherung an dritter Stelle. Allerdings zahlt der Löwenanteil der Lebensversicherten, nämlich drei Viertel, weniger als 100 Euro monatlich in die Versicherung ein.

Nur 14 Prozent investieren monatlich in Ansparpläne. Aktien bleiben mit vier Prozent Schlusslicht unter den beliebtesten Sparformen.

zum vollständigen Artikel


09.10.2010